Anton Leiss-Huber stellt seinen neuen Krimi „Gnadenort“ vor

Am 6. Februar erscheint der Altötting-Krimi „Gnadenort“ des Münchner Schauspielers Anton Leiss-Huber im Ullstein-Verlag.

Darin geht es um den jungen Kommissar Max Kramer, der bei der beruflichen Rückkehr an seinen oberbayerischen Heimatort Altötting für die Aufklärung des Mordes an dem alten Wirt Bichler etwas weiter in die die Vergangenheit abtauchen muss. Hinter dem katholischen Anstrich scheint er eine enge Zusammenarbeit von Kirche und nationalsozialistischer Machtelite im Ort auszumachen.

Die Jugendliebe Maria im Kloster, ganz Altötting übervölkert mit eigenwilligen Pilgern und der alte Wirt Bichler ermordet in der Kirchenbank. Die Rückkehr in seinen oberbayerischen Heimatort hat sich Kommissar Max Kramer beschaulicher vorgestellt. Denn, Himmel hilf, der tote Wirt sorgt für weitaus mehr Unfrieden in dem frommen Wallfahrtsort, als es der lebende getan hat. Zum Glück hat Max tatkräftige Hilfe: Novizin Maria kennt sich aus mit dem Neid, den Lügen und Intrigen hinter dem katholischen Anstrich. Ungünstig nur, dass das alte Feuer bei den gemeinsamen Ermittlungen ganz heftig zu glimmen beginnt …

Anton Leiss-Huber liest an folgenden Terminen im Februar:

9. Februar um 19:00 Uhr in der Buchhandlung Fraundorfner in Altötting

12. Februar um 19:30 Uhr bei Bücher Herzog im Geigerhaus Mühldorf

24. Februar um 19:30 Uhr in Barbaras Bücherstube in Moosburg

 

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On LinkedinCheck Our FeedVisit Us On Instagram