Gerade erschienen: „Alexander der Große“ von Nikos Kazantzakis

9783990210116Dieses eher unbekanntere Werk des Schöpfers von „Alexis Sorbas“ wurde nun endlich aus dem Griechischen ins Deutsche übertragen und ist seit kurzer Zeit auch als deutsche Erstausgabe beim Verlag der Griechenland Zeitung erhältlich.
Um 1940 geschrieben und 1979 erstmals in Griechenland publiziert, durchmisst Kazantzakis in diesem Buch das Leben des großen Feldherren, dessen Reich in seiner größten Ausdehung von Makedonien bis zum Himalaya, von Ägypten bis zum Schwarzen Meer reichte. Der literarische Kunstgriff, die geschichtliche Entwicklung der alexandrinischen Machtentfaltung mit der Mannwerdung eines Kindes jener Epoche zu verbinden, hebt diesen Roman wohltuend ab von den unzähligen Biographien über den makedonischen Weltumspanner.
Zwar richtet sich diese fiktionale Geschichtsschreibung in erster Linie an ein jüngeres Publikum, aber das ist kein Grund, wie bereits Sienkiewicz‘ „Quo Vadis“ eindrucksvoll bewies, das nicht auch das ältere Publikum ein Lesevergnügen daran hat. Und ein Vergnügen ist es, da Kazantzakis ein Meister dieser Form ist, wie er bereits mit „Die letzte Versuchung“ bewies. Ergänzt durch Bild- und Kartenmaterial ist dieses spannend geschriebene, lebendige Buch Pflichtlektüre für Freunde historischer Romane.

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On LinkedinCheck Our FeedVisit Us On Instagram