Die Tante in der Bibliothek Schönwalde: Lesung mit Isabella Bach

wut Am Freitag, den 17. März 2017 liest Autorin Isabella Bach aus ihrem Berlin-Krimi „Die stille Wut der Tante„, der 2016 im Sutton-Verlag erschienen ist. Die Krimi-Leseshow beginnt um 19 Uhr und findet in der Bibliothek Schönwalde statt. Der Eintritt ist frei.

Zum Buch:
„Die Zeit kennt kein Erbarmen. Sie zerrt an uns, bis wir zu Staub zerfallen.“

Valentina Bergh ist fertig. Fertig mit ihrem Job als Sekretärin bei einer Großbank, fertig mit ihrem Leben in Frankfurt und vor allem fertig mit den Nerven. Da kommt das Angebot ihrer Tante gerade recht, bei ihr in Berlin ein neues Lebenskapitel aufzuschlagen.

Was bis hierhin fast noch als Autobiografie der ehemaligen Frankfurter Chefsekretärin und Autorin Isabella Bach durchgehen könnte, wandelt sich in ihrem neuen Roman „Die stille Wut der Tante“ jedoch schnell.

Denn kaum in der Hauptstadt angekommen, steht Valentina vor einem Rätsel: Das Haus ist verwaist, weder Tante, noch Hund oder Katze sind anzutreffen. Die Lösung findet sich im Rechtsmedizinischen Institut. Tante Konstanze ist verstorben, mit Tollwut infiziert über den Speichel ihres geliebten Hundes. Die Staatsanwaltschaft geht von einem natürlichen Tod aus und legt den Fall zu den Akten. Doch Valentinas Bauchgefühl sagt etwas anderes und sie ermittelt zusammen mit ihrer langjährigen Freundin Frederike auf eigene Faust.
Bibliothek Schönwalde
Straße der Jugend 1
14621 Schönwalde-Glien
Bushaltestelle: Schönwalde (HVL), Sebastian-Bach-Str.

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On LinkedinCheck Our FeedVisit Us On Instagram