Hohwachter Finsternis: In dem alten Hotel »Seewald« scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wie zu Zeiten der Belle Epoche verbringen die Gäste dort die Sommerfrische am Ostseestrand von Hohwacht. Doch als die Mitinhaberin und Yoga-Meisterin des Hotels in einer stürmischen Nacht verschwindet, scheint es mit der Ruhe dort vorbei zu sein.

Johann Lupin, der sich auf seine alten Tage dem Aufklären von Verbrechen verschrieben hat, wittert Ungemach. Auch, weil einige Hotelgäste in dem Schreibkurs sind, den er besucht. Diese scheinen von dem Verschwinden der berühmten Yogini nicht weiter beeindruckt zu sein, im Gegenteil. Denn diese hatte Neuerungen im »Seewald« geplant, die dem Charme vergangener Zeiten ein Ende bereiten würden.

Paul, der eigentlich nur Urlaub bei seinem Vater machen wollte, wird ungewollt in die Geschehnisse hineingezogen: Lilli lernt beim Surfen den Enkel der Bestsellerautorin Alice Vera kennen, die den Schreibkurs im »Seewald« gibt. So geraten die Lupins in den Sog der Ereignisse, die in der sommerlich flirrenden Strandatmosphäre in einer Katastrophe enden.

 

»Polizei? Nicht nötig!«
Johann Lupin unterstützt seinen Sohn mit Menschenkenntnis, Lebenserfahrung und einer gehörigen Portion Chuzpe bei der Aufklärung.

Neu im Oktober: Petra Tessendorf veröffentlicht „Böse See“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On LinkedinCheck Our Feed